Weisser Tee online kaufen

Weisser Tee kann wohl als Camellia sinensis pur bezeichnet werden. Auch als der Champagner unter den Tees ist er bekannt.

Edle Weisstees zeichnen sich nämlich durch eine minimale Verarbeitung und nur leichte Oxidation aus. Einst war dieser reine Genuss daher nur dem chinesischen Kaiser vorbehalten – heute können Teefans auf der ganzen Welt die feine Aromenvielfalt des Weisstees geniessen.

DEN CHAMPAGNER UNTER DEN TEES BEI DELUXE TEE ENTDECKEN
Interessanterweise sieht die traditionelle chinesische Medizin weissen Tee auch als Heilmittel.

Doch allein schon sein Geschmack ist wohltuend und harmonisierend. Mild-süsslich und leicht, bezaubert der weisse Tee mit rein natürlichen Aromen, die an Mandeln, Artischocken oder Hopfen erinnern.

Filter anzeigen

Zeigt alle 6 Ergebnisse

Filter anzeigen

Zeigt alle 6 Ergebnisse

CAMELLIA SINENSIS PUR: WEISSER TEE

Bei der Verarbeitung von Tee aus Camellia sinensis sind es die verschiedenen Schritte während der Ernte und Verarbeitung, die für die unendlich reiche Palette an Aromen und Geschmäckern sorgt. So kennen wir das beim Grüntee, beim Schwarztee und beim Oolong-Tee. Der Weisstee ist hingegen durch die Abwesenheit von Verarbeitung ge-prägt.

Nicht grundlos bezeichnet man ihn als den Champagner unter den Tees. Weisser Tee ist sozusagen Camellia sinensis in Reinform.

Seine delikaten Aromen sind definiert durch eine herrliche Leichtigkeit, blumige und fruchtige Noten, die manchmal auch von einem Raucharoma durchzogen sind. All das stammt direkt von der Teepflanze und ist nicht etwa bestimmten Herstellungsprozes-sen oder zugesetzten Duftstoffen geschuldet.

Deshalb muss gerade beim Weisstee die Qualität des Teeblatts stimmen. Von der Lage über die Erntezeit und die Art und Weise der Ernte nimmt alles Einfluss auf das Erleb-nis weisser Tee. Der traditionelle Herstellungsprozess erfordert viel Wissen und Erfahrung.

WEISSER TEE – REICH AN POLYPHENOLEN

Da die Teeblätter des weissen Tees schonend und ohne Fermentation verarbeitet wer-den, ist ihr Catechingehalt durchaus mit dem des grünen Tees vergleichbar. Um die an-tioxidative Wirkung von Catechinen zu boosten, geben manche Teefans eine geringe Menge Zitronensaft zum abgekühlten Tee dazu.

WOHER KOMMT DER BESTE WEISSE TEE?

Natürlich stammen sehr viele Weisstees aus China. Hier sind insbesondere die Provinzen Fuding, Fujian aber auch Anhui, Hunan, Yunnan und Zhejiang interessant. Auch in Taiwan, Thailand sowie in Indien, Nepal und Sri Lanka wird guter weisser Tee hergestellt.

BESONDERER WEISSTEE-GENUSS DANK COLD BREW

Der zarte Weisstee eignet sich neben der klassischen Zubereitung mit heissem Wasser auch hervorragend für sogenannte Kaltaufgüsse. Dazu giesst man den Tee mit gefiltertem kalten Wasser auf und lässt ihn anschliessend für ca. 12 Stunden (über Nacht) im Kühlschrank. So entlockt man dem Teeblatt die zartesten Fruchtaromen und hat kaum keine Bitterstoffe im Getränk.

FAQ – WEISSER TEE

  • Was macht den Weisstee so exklusiv und besonders?

    Nur die zarten obersten Blattknospen werden für die Herstellung von Weisstee verwendet. Diese können nur innerhalb einer sehr kurzen Zeit im Frühling und ausschliesslich per Hand gepflückt werden. Je nach Sorte braucht man mehrere Zehntausend Knospen für nur ein Kilo Tee. Somit kann der weisse Tee keine Massenware sein – und er macht tatsächlich nicht einmal ein halbes Prozent der chinesischen Teeproduktion aus.

  • Wie bereitet man weissen Tee richtig zu?

    Der hochwertige weisse Tee wird nach der traditionellen chinesischen Methode zubereitet: mit kurzen Ziehzeiten und der Verwendung eines Gaiwans oder einer Yixing-Teekanne. Weisser Tee kann mehrmals aufgegossen werden. Einfachere, alltäglichere Sorten giesst man mit heisserem Wasser auf (bis zu 90°), edlere mit maximal 70° Celsius.

  • Enthält weisser Tee Koffein?

    Ja, sogar recht viel davon. Auf die Trockenmasse gerechnet, ist der Koffeingehalt des weissen Tees sogar höher als der von Kaffee. Jedoch hat das Koffein aus dem Weisstee einen anderen Effekt als etwa der aus dem Morgenespresso: Es regt sanft die Sinne an und wirkt sich positiv auf unsere Konzentrationsfähigkeit aus.